038229 80997 info@jagdprofi.de Direkter Draht: 0176 / 700 755 46

BOGENJAGDSCHEIN

weil wir wissen worüber wir sprechen

BOGENJAGDSCHEIN

Wir haben uns auf den Compoundbogen festgelegt und unterrichten nur diesen für den Bogenjagdschein. Im Gegensatz zur Flinte und Büchse bedarf es beim Compound-Bogenschießen einer größeren körperlichen Fitness, die mit dem Training der benötigten Arm- und Rückenmuskulatur einhergeht.

 

Dabei macht der beste Bogen keinen erfolgreichen Jäger!

und ist sogar nutzlos, wenn er nicht zum Jäger und seinen körperlichen Voraussetzungen passt. Das Bogenschießen ist kein Machosport, und es gibt hier kaum schlimmeres, als einen Bogen mit einem zu hohen Zuggewicht zu schießen. Als Richtlinie gilt auch hier: Das Zuggewicht sollte so hoch sein, dass man den Bogen unter allen Wetter- und Jagdbedingungen noch komfortabel und genau schießen kann.

Ein Bogen, den man nur nach einer längeren Aufwärmphase beherrscht, ist zu schwer, wenn man an einem kalten Wintermorgen mehrere Stunden regungslos auf sein Wild lauert. Man sollte sich auch daran erinnern, dass der übliche Zuggewichtsbereich zwischen 50 und 65 Pfund liegt und man auch dann als Bogenjäger gilt, wenn man keinen Neunzigpfundbogen schießt.

 

Beim Compoundbogen

 

ist eine variable Zuggewichtseinstellung von Vorteil, da man nach der ersten Übungsphase mit leichterem Zuggewicht zu einem höheren  wechseln kann. Wir beraten entsprechend, tunen individuell den Compoundbogen hinsichtlich maximalem Zuggewicht, Pfeilgewicht, Pfeillänge und anderen Dingen…

Diese erlernte Technik können Sie dann beim Kauf eines Bogens beachten. Mit der richtigen Scheibe kann man auf 10m seine Treffsicherheit trainieren und mit der Zeit den Abstand erhöhen. Rechnen Sie einen 3-Monats Zeitraum ein, der notwendig ist um die Muskulatur dem stetig steigenden Zuggewicht langsam anzupassen und um chronische Muskel- und Gelenkentzündungen zu vermeiden.

Neben den wöchentlichen/ täglichen Schießübungen kann sich der Aspirant mit dem theoretischen Stoff beschäftigen, der auf dem bei der Anmeldung ausgelieferten USB-Stick aufbereitet wurde:

Der Kurs dauert von Samstagmorgen 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr und von Sonntagmorgen 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr

und verbindet abwechselnd Anpassen des Bogens und der Pfeile,Theorie und Schießtraining, der Einstellung und Überwachung der Schießfortschritte des einzelnen Schützen.

Inhalt des Bogenjagd-Kurses

  • Sicherheit,
  • Jagdethik,
  • Grundausrüstung für die Bogenjagd,
    Pfeile, Pfeilspitzen und Jagdspitzen,
  • Geeignete Kleidung, Camouflage,
  • Jagdrecht,
  • Schießtechnik mit Schießübungen
Mit Bogenjagdschein zum Erfolg

Eland weibl. 740kg, Schussentfernung 19m, Jagdart Pirsch, Pfeil 40g, Pfeilspitze 125grain, Bogen 70Ibs, Pfeil mit Durchschuss, Fluchtstrecke ca. 200m, Schweiß gut sichtbar,

 

 

 

 

 

 

 

wie beim Bogenjagdschein gelernt...

Streifengnu Bulle, 260kg, Schussentfernung 17m, Jagdart Ansitz,Pfeil 40g, Pfeilspitze 125grain, Bogen 70Ibs, Pfeil mit Durchschuss, Fluchtstrecke ca. 70m,Schweißfährte gut sichtbar,

mit der Jagdschule-Jagdprofi zum Bogenjagdschein

Abb. von links nach rechts: Jagdpfeilsitze 31g (für Bogenjagd) Pfeilspitze 31g (für den Bogensport) Jagdgeschoss 10,5g Durchmesser 7mm, Jagdgeschoss 3,24g für Rehwild 5,6mm

JAGDSCHEIN ist VORAUSSETZUNG!

Pro Kurs werden nur 5 Personen zugelassen!